progress5, Agentur für Brand & Business Development, hat anhand persönlicher Befragung von IT-Führungskräften die Bedeutung von erweiterter IT-Projekt-Kommunikation untersucht, die über den engen Kreis des IT-Projekt-Teams hinausgeht. Die Ergebnisse dieser „progress5 Snapshot-Studie IT-Projekt-Kommunikation 2013“ machen deutlich: Die überwiegende Mehrheit der IT-Führungskräfte betont die strategische Notwendigkeit und die wirtschaftlichen Vorteile von IT-Projekt-Kommunikation. Die Umsetzung ist allerdings eine Herausforderung: Knappe Ressourcen sowie fehlende Kompetenzen und Konzepte verhindern häufig, diese effizient und systematisch für unterschiedliche Zielgruppen zu realisieren.

Für diese Snapshot-Studie hat progress5 im März und April 2013 insgesamt 21 IT-Führungskräfte aus Deutschland befragt, davon zwölf CIOs international tätiger, zum Teil börsennotierter Unternehmen, sechs Geschäftsführer von IT-Dienstleistungsunternehmen, zwei IT-Projektleiter und einen verantwortlichen Leiter für Enterprise Marketing.

Demnach sind sich IT-Führungskräfte weitgehend einig und sehen in einer erweiterten Kommunikation von IT-Projekten gegenüber Stakeholdern wie dem Unternehmensmanagement, Fachabteilungen, Anwendern und Mitarbeitern, Kunden und Partnern mehrheitlich klare Vorteile: 76 Prozent der Befragten sind überzeugt, das dadurch frühzeitiger und strukturierter nötige Anpassungen identifiziert und umgesetzt können und sich aufgrund besserer Unterstützung durch das Management der Erfolg von IT-Projekten erhöht.

Nach Ansicht von 81 Prozent ist erweiterte IT-Projekt-Kommunikation ein probater Weg, die Akzeptanz der Anwender gegenüber neuen IT-Lösungen zu verbessern, und für 95 Prozent liegt ein klarer Vorteil darin, dass die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit reibungsloser und schneller gelingt.

Dass es dennoch vielfach an adäquater IT-Projekt-Kommunikation mangelt, liegt laut 67 Prozent der Befragten an fehlenden Ressourcen. 48 Prozent sagen, dass im Unternehmen die dafür nötigen Kompetenzen fehlen, obwohl übergreifende Kommunikation als notwendig erachtet wird. Eine Mehrheit der IT-Führungskräfte, davon neun der zwölf befragten CIO’s, würden für die übergreifende IT-Projekt-Kommunikation auch externe Dienstleister beauftragen, sofern diese ein effizientes Konzept vorlegen bzw. Vertrauen in die erforderliche hohe Kompetenz vorhanden ist.

Sie suchen Unterstützung in der Kommunikation für Ihre IT-Projekte? Dann kontaktieren Sie uns direkt unter contact@progress5.com oder unter Tel: 089-289 74 941

Gerne stellen wir Ihnen auch die komplette progress5 Snapshot-Studie IT-Projekt-Kommunikation 2013 auf Anfrage zur Verfügung.

Ein Beitrag von: Gisela Knabl

(Foto: Joachim Wendler)